Das Uberallfernsehen Digitaler TV-Empfang über herkömmliche Antennen: DVB-T

By | Juli 13, 2015

Das terrestrische Fernsehen, also das erdgebundene über Antenne, wird digital, und Digitaltechnik verlangt nach neuen Geräten. Doch kein Grund zur Panik – ein neues Fernsehgerät benötigen Sie nicht, nur eine „SetTop-Box“.

In Zukunft wird die gesamte Unterhaltungs- und Kommunikationsbranche digital arbeiten, und zwar von der Herstellung in den Studios und der Industrie bis zum Empfang an den heimischen Geräten oder unterwegs mit mobilen Empfängern. Aber was heißt schon „in Zukunft“? Die Zukunft hat begonnen und wir sind mittendrin. Aus der Landkarte links können Sie entnehmen, dass im Großraum Berlin bereits das digitalisierte Fernsehen gesendet wird. Ebenso gehen aus ihr die Regionen hervor, die als i; _ nächstes „digitalisiert“ ‚ werden: die Bereiche Köln/Bonn in NordrheinWestfalen, Hannover/Braunschweig und Bremen/Unterweser in Niedersachsen, der Großraum Hamburg mit Lübeck und Kiel in SchleswigHolstein. Nach Planungen der Bundesregierung soll die Umstellung der TV- und Radionetze spätestens im Jahr 2010 abgeschlossen sein.

DVB-T
Und was heißt nun „DVB-T“? Digital Video Broadcasting. Zu deutsch „Ausstrahlung oder Sendung digitaler Bilder“ wobei das T hinter dem Bindestrich zeigt, dass es sich hier um terrestrisches Fernsehen handelt, also solches, was von erdgebundenen Sendern ausgestrahlt und über normale Antennen empfangen wird. (DVB-C wäre für Kabel- und DVB-S für Satellitenempfang.)

Die Vorteile
Für den Fernsehzuschauer ergeben sich in erster Linie die Verbesserung von Ton- und Bildqualität. Auf digitalem Weg können nämlich mehr Daten übertragen werden und somit werden Fernsehbild und -ton perfekter und klarer. Aber digitales Fernsehen ist mehr als nur die Flimmerkiste an sich. Denn mit der neuen Technologie wird es möglich sein, über das Fernsehgerät interaktive multimediale „Dienste“ wie Home-Banking (Bankgeschäfte von zu Hause aus), HomeShopping und Ticketing (Einkaufen und Konzertkarten bestellen), e-Mail-Services bis hin zum Internetzugang zu nutzen. Darüber hinaus wird man bis zu 24 Programme über die normale Hausantenne empfangen können.

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.