Sitzplatz im Grünen

By | August 12, 2015

Mitten im Garten oder im Schutz von Büschen oder Hecken: Ihren Lieblingsplatz können Sie selbst bauen. Mit fertigen Holzelementen ist die Laube ein Kinderspiel.

Manche bevorzugen die schattigen Plätze im Garten, andere suchen die Sonne. Aber kaum jemand möchte sich ungeschützt in seinem Garten niederlassen. Schutz vor Wind und neugierigen Blicken können Büsche und Sträucher liefern. Doch nicht immer sind sie dort, wo man sie braucht. Wer dann neue Pflanzen setzt, muß sich ein paar Jahre in Geduld üben, bis sie die gewünschte Größe haben. Viel schneller geht’s, wenn Sie sich eine geschützte Ecke selbst bauen.

Eine Sitzplatzeinfassung muß kein Fall für den Architekten sein. Mit Rankgittern und vorgefertigten Sichtschutzelementen ist eine hübsche Gartenlaube schnell gebaut. An den Gittern finden Kletterpflanzen Halt, so daß daraus schon bald grüne Wände werden.

Die Bauteile in unserem Beispiel stammen aus demselben Gartenholzprogramm (von Brügmann). Der Vorteil: Alle Teile passen optimal zusammen, haben einheitliche Gitterabstände, und auch für die Pfostenabstände muß nicht jedes Mal wieder neu Maß genommen werden. Sollen die

Pfosten nicht mit Balkenschuhen auf Betonsockeln befestigt, sondern eingegraben werden, braucht man Längen von mindestens 2,70 m.

Das Gitterdach ist aus einem Rankzaunelement gebaut: auf Maß gesägt und mit einer Blende versehen. Als Boden werden Kiesel geschüttet. Sie können sie mit Außendielen einfassen, die vor die Lagerhölzer des Laufstegs (nicht zu weit auseinander montiert, sonst biegen die Laufstegbretter durch, s. Abb. unten) geschraubt sind.

Und nach getaner Arbeit heißt es: Fertig ist die Laube.

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.