Neue Vertikutierer – Perfekter und gesunder Rasen

By | August 28, 2015

Zum Beginn des Gartenjahrs verträgt jeder Rasen eine handfeste Abreibung. Mit den neuen Geräten geht das noch besser und gründlicher.

Im Frühjahr, wenn alles wieder zu wachsen beginnt, ist es Zeit, den Rasen von altem Schnittgut, Moos und abgestorbenen Pflanzenteilen zu befreien. Ist der dichte Filz erst einmal raus, kommen Regen, Nährstoffe und der lebensnotwendige Sauerstoff wieder dahin, wo sie gebraucht werden: an die Graswurzeln. Für die Auflockerung sind Vertikutierer am besten geeignet, die es mit Motor oder (für ganz kleine Flächen) auch als Handgeräte gibt.

Motorgeräte arbeiten alle nach demselben Prinzip: Auf der vom Motor angetriebenen Welle befinden sich in regelmäßigen Abständen relativ stumpfe Messer, die die Bodenoberfläche 1 bis 3 mm tief einritzen und dabei auch festsitzenden Filz entfernen. Diese Messer können fest oder beweglich an der Welle fixiert sein. Die beweglichen Messer sind erst bei schneller Drehung wirksam und weichen Hindernissen wie z. B. Steinen aus. Geräte mit Fliehkraftmessern sind für alle normalen oder festen, auch unebenen Böden zu empfehlen.

Die Stärke der Vertikutierer mit festen Messern liegt in der hohen und gründlichen Arbeitsleistung auf stark verfilzten und sehr dichten, weichen Rasenböden.

Da sich die Messer (unabhängig von der Anbringung) relativ schnell abnutzen, muß die Welle ab und zu etwas tiefer gestellt werden. Das geht einfach: Fast alle Geräte haben eine zentrale Einhandverstellung. Die Messer dürfen nicht tiefer als 3 mm in den Boden eindringen, sie würden sonst die Wurzeln verletzen.

Ob ein Benzin- oder Elektromotor besser ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Benziner sind ideal für große Rasenflächen (über 200 m2), sehr dichten, tiefen Rasen, schlecht zugängliche und winklige Flächen.

Die preiswerteren Elektrogeräte eignen sich für Flächen bis 200 m2 und natürlich dort, wo der Stromanschluß leicht zugänglich ist.

So vertikutieren Sie richtig:
Der Rasen sollte zweimal (Frühling und Sommer) gelüftet und anschließend gedüngt werden. Das Gerät wird dabei Spur an Spur in Längs- oder Querrichtung geschoben. Nur bei sehr stark verfilztem Rasen in beide Richtungen. Alle herausgekämmten Pflanzenreste müssen gleich entfernt werden. Am einfachsten mit Hilfe der Auffangkörbe, die es für fast alle Modelle als Zubehör gibt.

Sicherheit bei der Arbeit:
Steinchen oder Wurzelstücke werden von den Messern leicht hochgeschleudert und sollten vor der Arbeit vom Rasen abgesammelt werden. Zur Sicherheitsausstattung aller Geräte gehört der Messerstopp: Die Welle steht, sobald der Schaltbügel losgelassen wird.

Spread the love

One thought on “Neue Vertikutierer – Perfekter und gesunder Rasen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.