Für Vögel, die das Besondere lieben

By | Juli 13, 2015

Für VögelNichts gegen die konventionellen Nistkästen. Nur – ein bisschen Abwechslung tut manchmal ganz gut, denn er bringt frischen Wind in den Vogelalltag. Es ist Zeit für eine Wohn-Alternative!

BIRKENRINDE FÜR NATURVERBUNDENE

Das Haus ist durch seine wetterfeste Haut aus Birkenrinde so gut getarnt, dass es erst auf den zweiten Blick zu entdecken ist. Vögel wissen die natürliche Oberfläche aber bestimmt zu schätzen. Über die Benutzung von Tisch und Bänken lässt sich wenig vorhersagen.
Zum Bau: Auf einer Bodenplatte aus wasserfestem Sperrholz werden die Wände aufgestellt und mit wasserfestem Holzleim sowie dünnen Nägeln befestigt. Anschließend werden die Dachhälften angebracht. Die Außenhaut aus Birkenschwarten wird aufgeleimt, die Äste rund ums Dach sind mit Heißkleber befestigt, Tisch und Bänke aus Aststückchen zusammengenagelt und aufgeklebt.

ALU UND FARBE FÜR AVANTGARDISTEN

Wasserfestes Sperrholz ist auch für fortschrittliche Bauherren das Material der Wahl, wenn sie lange Freude an ihrem Haus haben wollen. Die Wände werden zugeschnitten, deckend lackiert und an Quadratleisten geleimt und genagelt. Anschließend werden Boden und Dach aus Aluminium-Blech mit Epoxidkleber (zum Beispiel UHU-Plus) angebracht. Auch das schrägstehende Rundholz (vorher lackiert) und die Sitzstange werden eingeklebt.

FEINER BAMBUS FÜR ASIENFREUNDE

Luftig ist das Material, leicht und elegant die Form: In diesem Haus aus naturfarbenem Bambus stellen sich Gelassenheit und Ruhe wie von selbst ein. Eine hervorragende Atmosphäre zur Aufzucht der Jungen! Kern des Hauses sind auch hier Boden und Wände aus wasserfestem Sperrholz, die zusammengeleimt und genagelt werden. Die Bodenplatte wird mit dicht an dicht gelegten Bambusstäben belegt. Auch rund um das Erdgeschoss des Hauses kleben Bambusstücke. Der Rest der Wände ist mit Bambusmatten beklebt. Für das Dach wird Blech zugeschnitten, in Form gebogen, aufgeklebt und mit Bambusmatte bezogen.

BEMALTES SPERRHOLZ FÜR SESSHAFTE

Schlicht, einfach und ehrlich ist dies Haus im ländlichen Stil. Die liebevollen Details verraten, dass die Bauherren ein Modell ihres eigenen Traumhauses errichtet haben. Grün wie frisches Gras ist die Bodenplatte, ziegelrot das Dach, die Wände in freundlichem Hellgelb verströmen auch bei Regenwetter Heiterkeit. Natürlich bleiben die bequemen Gartenmöbel immer draußen, schon ein Blick darauf ist reine Erholung. Der Bau ist so einfach wie bei den anderen Häusern: Wasserfestes Sperrholz zuschneiden, lackieren und mit Leim und Nägeln verbinden. Zum Schluss die Verzierungen anbringen.

So stehen Häuser auf der Stange.
Ein Besenstiel oder Rundholz mit mindestens 3 cm 0 und 150 bis 250 cm Länge ist als Stütze für die Häuser geeignet. Die Bodenplatte kann direkt aufgeschraubt werden. Sicherer ist es jedoch, ein entsprechendes Loch mittig in die Platte zu bohren und den Stab einzuleimen.
Achtung: Niemals Buchenholz verwenden, da es nicht witterungsbeständig ist!

Post Navigation

Spread the love